FAQ

Produkt

  • Wo kann ich Xsensible Schuhe kaufen?

    Klicken Sie auf die Verknüpfung hierunter, um einen Laden in Ihrer Nähe zu finden. 
  • Kann ich direkt bei Xsensible bestellen?

    Leider haben wir selbst keinen Netzladen. Wir verkaufen nur über Geschäfte. 
    Als Verbraucher müssen Sie zu einem Geschäft in Ihrer Nähe gehen oder zu einem Netzladen surfen.

  • Was ist so besonders an der Abrollsohle?

    Stretchwalkers vereinen das Beste zweier Welten: Japanische Sohleninnovation und Xsensible Stretchtechnologie, fusioniert in einem revolutionären Laufschuh. Stretchwalker by Xsensible. Die Abrollsohle, bestehend aus zwei weichen EVA-Teilen und einem verstärkten Balancepunkt, sorgt für eine natürlich-fließende Abrollbewegung des Fußes.

    Gehen wird einfacher, angenehmer und gesünder, ohne dass dafür ein besonderes Training vonnöten wäre. Xsensible hat dieses einzigartige Produkt in zweijähriger Zusammenarbeit mit japanischen Partnern entwickelt und vervollkommnet. Stretchwalker beruht auf der japanischen Ippon-Ba-Geta-Sandale: Der Stretchwalker sorgt für einen natürliche Abrollbewegung des Fußes, bei der der Druck auf die Gelenke vermindert wird.

    Nicht all unsere Schuhe beruhen auf diesem uralten japanischen Sandalenkonzept. Die Xsensible Damenschuhe zum Beispiel nicht. Es ist nur in unserem Stretchwalker verarbeitet.

  • In welchen Weitenmaßen sind Xsensible Schuhe erhältlich?

    Das Weitenmaß der Artikel finden Sie in den Produktdaten auf der Website.
    Das „X“ hinter einem Weitenmaß steht für Xsensible Inside Stretchleder.
    Diese patentierte Technologie sorgt dafür, dass sich unsere Schuhe den ganzen Tag über an Ihre Füße anpassen.

    Im Grunde ermöglicht unser Stretchleder/Wildleder, dass auch breitere Füße in die Schuhe passen.
    Daher kann ein Fuß mit Weitenmaß H in einen G-Schuh passen.
    Dies schwankt von Modell zu Modell, darum ist das Anprobieren so wichtig.
  • Kann ich neue Fußbetten bestellen?

    Für unsere Stretchwalkers können neue Fußbetten (Artikel 91005) erstanden werden. Unsere Verkaufsstellen können diese jederzeit bei uns bestellen, wenn sie sie nicht vorrätig haben.
  • Bekomme ich von Xsensible ärztliche Beratung?

    Oft werden uns medizinische Fragen zum Beispiel über die Eignung unserer Schuhe bei bestimmten Leiden gestellt.
    Medizinisch fundierte Antworten können wir nicht geben. Podologen empfehlen Menschen mit Fußproblemen oft unsere Stretchwalker. Positive Rückmeldung bekommen wir bei Fersensporn, Verletzungen der Achillessehne, Beschwerden im unteren Rücken, Morton-Neurom u. a.
    Bitte wenden Sie sich mit solchen Fragen an einen Spezialisten.

  • Sind Xsensible Schuhe für Allergiker geeignet?

    Unsere Schuhe sind nicht chromfrei gegerbt. Es werden Schnallen verwendet, die den europäischen Normen genügen, jedoch nicht nickelfrei sind. Der von uns verwendete Leim enthält keine Spuren von Pentachlorphenol, Chrom, Formaldehyd, Nickel, Azofarbstoffen oder Kolophonium.

Pflege

  • Was geht oft schief beim Pflegen von Schuhen?

    Verstauen Sie keine nassen Schuhe. Legen Sie Ihre Schuhe erst dann in eine Plastiktüte oder in den Schuhschrank, wenn sie völlig trocken sind. Nasse Schuhe können schimmeln. Feucht verstaute Schuhe können stinken. Stellen Sie Ihre Schuhe an einen trockenen, gut belüfteten Platz, um sie vollständig trocknen zu lassen, bevor Sie sie weglegen. Doch nicht auf oder neben einer Heizung oder anderen Wärmequelle.

    Wickeln Sie Lederschuhe nicht in Plastik ein. Leder- und Wildlederschuhe müssen atmen können, auch wenn sie im Schrank liegen. In Plastik eingewickelt können sie schimmeln und sich verfärben.

    Stapeln Sie Schuhe nicht. Viele Leute stapeln ihre Schuhe zwecks Platzeinsparung. Dabei können sie jedoch ihre Form verlieren. Slippers können problemlos gestapelt werden, doch Schuhe mit ausgeprägter Struktur stehen lieber nebeneinander. Auch, wenn Sie die Schuhe umdrehen, verformen sie sich nach mehreren Monaten.
  • Test

Materialien

  • Sind Xsensible Schuhe wasserdicht/wasserabweisend?

    Zwischen wasserdicht und wasserabweisend gilt es zu unterscheiden:
    Wasserdicht bedeutet, dass auch nach längerer Einwirkung kein Wasser in den Schuh eindringt. Sie stehen einen Tag lang im Wasser und doch bleiben Ihre Füße trocken.

    Wasserabweisend (d.i. NICHT wasserdicht) bedeutet, dass bei kürzerer Einwirkung kein Wasser in den Schuh eindringt. Ein Regenschauer macht keine nassen Füße, wohl aber Laufen durch nasses Gras oder in anderen feuchten Umständen. Bei wasserabweisenden Schuhen lässt sich die Zeit, in der Sie trockene Füße behalten, nicht angeben, da sie von allerlei Umständen abhängt.

    Bei wasserdichten Laufschuhen behalten Sie stets trockene Füße (sofern das Wasser nicht von oben hereinläuft).
    Der Einsatz einer Membran und das Versiegeln der Steppnähte halten das Wasser ab und ergeben einen wasserdichten Schuh („waterproof“). Dies gilt für den unteren Teil eines Schuhs oder Stiefels. (Also rund drei Zentimeter über dem Sohlenoberrand.) Folglich kann bei vollständig eingetauchter Nase das Wasser bei den Schnürsenkeln eindringen. Beim Stiefel ist das natürlich höher.

Reklamationen