Geschäftsführer Max Krol über die neue Hiking Kollektion

Xsensible bereichert die bestehende Stretchwalker-Kollektion in dieser Saison um eine komplett neue Hiking-Reihe. Wir fragten den CEO Max Krol nach seinen Beweggründen und nach seinen Gründen fürs Bewegen.

„Sie wandern durch hohes nasses Gras oder gehen mit Ihrem Pferd über die Weide, sind geschützt und sehen blendend aus. Das macht mich richtig froh.“

Xsensible bereichert die bestehende Stretchwalker-Kollektion in dieser Saison um eine komplett neue Hiking-Reihe. Wir fragten den CEO Max Krol nach seinen Beweggründen und nach seinen Gründen fürs Bewegen.

Max, warum nun eine Hiking-Reihe?

„Stretchwalkers sind enorm beliebt. Wir nennen sie intern City Sneakers. Ich höre von vielen Leuten, dass es ihre besten Schuhe sind und dass sie sie überallhin mitnehmen. Zum Beispiel in den Urlaub, für lange Wanderungen. Obwohl es dafür doch höchst funktionale Wander- und Bergschuhe gibt.“

Dies sind oft nicht gerade die schicksten Schuhe.

„Das stimmt. Darum machen Stretchwalkers so viele Menschen froh. Komfort, Balancetechnologie und Aussehen vereint in einem Schuh für stundenlange Wanderfreuden. Auch darum wollten wir die Lieblingsschuhe vieler Menschen für andere Tragemomente geeignet machen. Für die Nutzung auf holprigem Gelände und im Regen oder Schnee. Das Beste mehrerer Welten.“

Also mussten Sie zurück ans Reißbrett?

„In der Tat. Wir setzten uns mit dem Produktionsteam zusammen und erfassten die wichtigsten Outdoor-Tragemomente und -bedingungen. Anders gesagt: womit hat man es zu tun, wenn man den Hund im Wald spazieren führt, über eine nasse Wiese geht, über Kieswege schlendert oder wahrlich hügliges Gelände erkundet. Man will trockene Füße im Regen, geschützt sein gegen aufspritzendes Wasser, soliden Halt haben und Staub und Schmutz draußen halten. Das alles ist an sich natürlich logisch. Es bedeutete allerdings, dass die neuen Eigenschaften nicht auf Kosten des Komforts gehen durften, für den die Stretchwalker ja bekannt sind.“

Es war also eine intensive Reise?

„Das können Sie wohl sagen, und es ist uns gelungen. Wir führen die von uns entwickelte Dry-X Wasserdichtigkeitstechnologie ein. Diese besteht unter anderem aus einer wasserdichten Polyestermembran, welche Ihre Füße unter allen Witterungsbedingungen trocken hält. Wir haben bei jedem Modell genau geschaut, wo im Futter des Schuhs die Membran den größten Mehrwert bietet. Aßerdem haben wir die Oberschicht mit einem elastischen und dauerhaften Kunststofftextil versehen, das ebenso dehnbar ist wie unser Stretchleder. Beide Eigenschaften ergänzen einander vorzüglich.“

Ist Dry-X in der ganzen neuen Reihe verarbeitet?

„Ja, in all unseren Hikingschuhen ist Dry-X verarbeitet. Sogar in unserem modischen Damenstiefel. Ein sehr stilvoller Stiefel und doch höchst funktionell. Sie wandern durch hohes nasses Gras oder gehen mit Ihrem Pferd über die Weide, sind geschützt und sehen blendend aus. Das macht mich richtig froh.“

Fand die zentrale Xsensible-Idee der Balance Niederschlag in dieser Reihe?

„Unsere Balancetechnologie funktioniert im Prinzip am besten in städtischer Umgebung, auf befestigtem Untergrund. Im Wald sucht der Körper ständig die Balance. Der Fuß rollt anders ab, und der Balanceblock hat anderen Bodenkontakt. Guten Halt und Rutschfestigkeit mussten die Schuhe also vor allem bieten. Das gelang uns. Wir haben ein technisch gutes Profil gefunden, bei dem auch die Balance gewahrt wird. Jedes Modell ist einzeln getestet und genügt den strengen europäischen Richtlinien. Also wurde über Tausende von Stunden geprüft, wie haltbar und wie rutschfest die Schuhe sind und wie schnell sie verschleißen.“

Stellten sich unerwartete Erkenntnisse ein?

„Während des Entwicklungsprozesses haben wir gemerkt, wie besonders unsere Balancetechnologie doch ist und wie sehr es dabei um Genauigkeit geht. Wieder einmal zeigte sich, welch großen Einfluss das Spiel mit Materialien, Einheiten und verschiedenen Profilen auf das Gehen hat. Durch zahllose Versuche fanden wir heraus, welche Eigenschaften wir hinzufügen, weglassen oder verbessern mussten, um unsere Balancesohlen tatsächlich zu verbessern.

Gute Neuigkeiten also auch für jene Leute, die lieber in der Stadt bleiben?

„Ja, genau, damit wird sich auch das Gehen bei einem Stadtbummel verbessern. Ich denke, dass wir damit einzigartig sind. Wandern und Spazierengehen können so noch erfreulicher werden.“

Sind Sie selbst auch ein Naturfreund?

„Gewiss doch, ich wandere sehr gern durch die Natur. Durch Tirol oder die Dolomiten, die Berge faszinieren mich. Wie auch die Wattinseln, dort bin ich auch gern. Für Strandspaziergänge und um zur Ruhe zu kommen. Das sollte ich öfter tun. Glücklicherweise reise ich auch viel für meine Arbeit, dann genieße ich also doppelt: neue Orte sehen und entdecken.“

Schauen Sie sich die neue Stretchwalker Hiking-Kollektion an. Gemacht für Ihre grenzenlose Sehnsucht nach neuen Orten

Zurück zur Übersicht